STARTSEITE

  TURNPROGRAMM

  DA GAAHT ÖPPIS...

     2021 BERICHTE

     2020 BERICHTE

     2019 BERICHTE

     2018 BERICHTE

     2017 BERICHTE

     2016 BERICHTE

     2015 BERICHTE

     2014 BERICHTE

     2013 BERICHTE

     2012 BERICHTE

     2011 BERICHTE

     2010 BERICHTE

     2009 BERICHTE

     2008 BERICHTE

     2007 BERICHTE

     2006 BERICHTE

     2005 BERICHTE

     2004 BERICHTE

     2003 BERICHTE

     2002 BERICHTE

     2001 BERICHTE

     2000 BERICHTE

     1999 BERICHTE

     VOR 1999 BERICHTE

  MITGLIEDER

  CORONA-NEWS





 
erlebnisberichte 2009




>> Fotos siehe unter den jeweiligen Menu-Punkten!
>> Berichte über unsere Aktivitäten hier anschliessend:



      [3.12.2009] Einmal mehr fahren wir zum Volleyball in Nüüfere. Trotz fast vollem Bestand (Andi, Ueli, Sepp, Beat, Rüdiger, Christoph, Peter) werden wir allerdings in allen 4 Spiel-Sätzen geschlagen! Zum Teil nur ganz knapp, aber dennoch... Ja, ja, die Nüüferer werden immer stärker! Mit 12 Mann in der Halle haben sie halt mehr Auswahl und wir sind um eine Ausrede reicher...



      [15.10.2009] Zum Treffpunkt im Domenico zum Ferienprogramm Bowling kommen Andi, Sepp und Peter. Nach einem ersten Bier wird beschlossen, die Bowlingbahn in Ruhe zu lassen...



      [8.10.2009] In die KSS nach Schaffhausen zum Ferienprogramm Schwimmen fahren Sepp und Peter. Nach gemütlichem Anwärmen im Aussenbecken und ein paar zaghaften Längen im Innenbecken geht es ins Domenico zum Weizenbier...



      [19./20.9.2009] Einen kapitalen Fehlentscheid trifft Peter mit der Absage der Turnfahrt 2009 An beiden Tagen fällt, entgegen der Vorhersagen, kein Tropfen Regen im Pilatusgebiet! Da bleibt nur zu sagen: das nächste Mal mehr Mut!!!!



      [29.8.2009] Einziger Diessenhofer Teilnehmer am Kohlfirst-Cup 2009 in Flurlingen ist Peter. Er schliesst sich seinem früheren Aktivverein Uhwiesen an und hat seinen Spass mit den 'alten' Turnkameraden.



      [8.8.2009] Einmal mehr beteiligen wir uns am Schaffhauser Triathlon Andi (Schwimmen), Christoph (Velo) und Peter (Rennen) geben sich alle Mühe, nach einem Jahr Unterbruch wieder eine ansprechende Rangierung zu erreichen. Und es gelingt: mit total 2:04:42 erreichen wir eine super Zeit! Es resultiert der 44.Rang von 51 Teams! Und das in unserem Alter... (Bilder sind im 'BilderBogen')



      [6.8.2009] Super Verhältnisse treffen wir zum Beach-Volleyball im Ferienprogramm an. Zu Sechst spielen wir bis zum Eindunkeln, machen dann noch einen Schwumm und löschen zum Schluss den Durst auch noch in der Badi (Bilder sind im 'BilderBogen')...



      [30.7.2009] Vier Männerriegler rüsten Wurst und Koteletten zum Grillieren im Ferienprogramm. Andi rüstet im Diebsbrünneli das Feuer und die Getränke, Sepp kontrolliert das frühzeitig und Christoph plus Beat fahren abmachungsgemäss mit dem Velo ab Rhyhalle zum Grillplatz. Ein gemütlicher Abend ist das Resultat...



      [23.7.2009] Christoph steht allein am Treffpunkt zum Minigolf im Ferienprogramm. Allerdings ist er wirklich ein Optimist, bei dem Regenwetter...



      [16.7.2009] Sepp lädt zum Rheinplausch im Ferienprogramm ein. Sepp, Beat, Rüdiger, Andi und Peter geniessen das Rhein-abwärts-Treiben im Fährboot. Kurz unterhalb der Laag finden die fünf ein abendsonniges Plätzchen, entfachen mittels Blättern, Kassentzettelchen und Zeitungsfetzchen ein Feuer, worauf sie ihre Würste und Fleischstücke perfekt braten können. Sepp spendiert das dazugehörige Getränk! Kurz vor Mitternacht wirft Sepp den 6-Pferder an wir und fahren wieder hoch in heimatliche Hafen...



      [9.7.2009] Zum abendlichen Velofahren im Ferienprogramm starten ab Rhyhalle zwei Gümmeler: Rüdiger und Peter machen eine Ründe über Hemishofen und Staffelwald. Der kurzen Fahrt folgt eine lange Suche nach einer Beiz: schliesslich wird das Weizenbier auf der Terrasse des Bonhuis genossen ...



      [18.5.2009] Drei Männerriegler, ein Aktivturner und 10 Damen der Damenriege treffen sich zum abendlichen Volleyballspiel in der Rhyhalle. Bis nach 20 Uhr werden Anschläge geschlagen, Pässe zugespielt, Manschetten gebaggert, Finten gesetzt und Angriffe geschmettert. Danke den Gastgeberinnen, es hat Spass gemacht ...



      [16.5.2009] Drei Velozipedisten treffen sich zur Velotour rund um Winterthur am Samstag in aller Frühe vor der Rhyhalle. Ueli, Christoph und Peter starten in Richtung Schlattingen, dem Geisslibach entlang nach Waltalingen, dann über Wilen und Nüüfere hinunter zur Thurbrücke.
      Eher der Nase nach und dementsprechend in einer grossen Zusatzschlaufe fahren sie weiter über Ellikon, Kefikon, Islikon nach Gachnang. Die Sonne hat am Samstag (Wirte)Sonntag, es findet sich aber eine andere Beiz ganz in der Nähe, wo zum Znüni die obligaten Servelats genossen werden können.
      Mit etwas Anlaufproblemen geht es dann bergauf nach Ober-Schneit, flach nach Mittel-Schneit und bergab über Unter-Schneit nach Elgg.
      Das Piece de Resistance des Tages führt in drei grossen und steilen Kurven und einer nicht enden wollenden Geraden nach Dickbuch.
      Nun geht es nur noch flach und vor allem bergab nach Kollbrunn, wo die Drei mittels einer Dorfrunde ein Gartenrestaurant suchen ... und fündig werden! Im Restaurtant Bahnhof wird also Aperitiv gehalten, das Holzfällersteak gegessen und zu Dessert ein Eiscafe genossen.
      Dann führt die Route in Schlagenlinien durchs Tösstal bis die Drei urplötzlich fast auf die Autobahn geraten, neben der Landstrasse und der Eisenbahn in Richtung Tössfeld radeln, aber trotzdem im richtigen Moment die Abzweigung nach Dättnau erwischen. Wieder total in ländlicher Gegend geht es vorerst bergauf und später wieder rassig hinunter nach Wülflingen.
      Alles hintendurch über Quartierstrassen gelangen sie schliesslich nach Neftenbach, wo gerade 800 Jahre gefeiert werden. Ohne anzuhalten radeln die Drei weiter in Richtung Hettlingen. Hier übernimmt Christoph die Führung: Erfolgreich wie sich herausstellt. Im Restaurant Eichmüli kann der Durst gelöscht werden.
      Nun folgt die Schlussetappe über Dägerlen, Niederwil, Dätwil, über die Eisenbahnbrücke nach Ossingen und Truttikon. Durch den finsteren Wald führt der Weg über die Belzhalde nach Basadingen, wo vor dem Auseinandergehen und in der Abendsonne noch ein rechter Kaffi-Luz genossen wird... (Technische Daten: 85km, 740m aufwärts, 735m abwärts, Durchschnitt 18km/h, reine Fahrzeit 4.72std, Ortsabwesenheit 9.3std)



      [23.4.2009] Insgesamt 18 Männerriegler sind zum Volleyball-Plauch mit Nüüfere in der Lettenhalle aktiv! 11 Nüüferer und 5 Diessenhofer bilden drei Mannschaften und spielen total 4 Sätze gegeneinander. Von drei Begegnungen Diessenhofen::Nüüfere gewinnen wir deren zwei, allerdings auch unter gütiger Mithilfe des einzigen Nüüferers in einem grauen statt roten TShirt (wodurch er erfreulicherweise automatisch zu uns eingeteilt wird...



      [2.4.2009] Drei Unentwegte machen sich auf den Weg ins Aranea zum Badminton-Ferienprogramm. Beat, Sepp und Peter spielen sich erst ein, bevor es ernst gilt: Zwei Durchgänge Jeder gegen Jeden, dann nochmals zwei Durchgänge 2gegen1.
      Aus den total 12 Partien holt sich Beat als Tagessieger 11 Gewinnpunkte vor Peter mit 6 und Sepp mit 1 Punkt. Eine gemütliche Pizza-runde mit Weizenbier rundet den gelungenen Abend ab...