STARTSEITE

  TURNPROGRAMM

  DA GAAHT ÖPPIS...

     2021 BERICHTE

     2020 BERICHTE

     2019 BERICHTE

     2018 BERICHTE

     2017 BERICHTE

     2016 BERICHTE

     2015 BERICHTE

     2014 BERICHTE

     2013 BERICHTE

     2012 BERICHTE

     2011 BERICHTE

     2010 BERICHTE

     2009 BERICHTE

     2008 BERICHTE

     2007 BERICHTE

     2006 BERICHTE

     2005 BERICHTE

     2004 BERICHTE

     2003 BERICHTE

     2002 BERICHTE

     2001 BERICHTE

     2000 BERICHTE

     1999 BERICHTE

     VOR 1999 BERICHTE

  MITGLIEDER

  CORONA-NEWS





 
erlebnisberichte 2019




>> Fotos siehe unter den jeweiligen Menu-Punkten!
>> Berichte über unsere Aktivitäten hier anschliessend:



      [19.12.2019] Zum Volleyball mit den Schlatter Kameraden treffen sich ...

Video vom Einlaufen...  
Christoph begrüsst die Gäste aus Schlatt  




      [29.11.2019] Zum Chlausabend treffen sich ...

Chlaus'2019: Ankunft der Wanderer...  
Chlaus'2019: aha...  
Chlaus'2019: aha...  
Chlaus'2019: aha...  
Chlaus'2019: aha...  
Chlaus'2019: aha...  
Chlaus'2019: aha...  
Chlaus'2019: aha...  
Chlaus'2019: aha...  
Chlaus'2019: aha...  
Chlaus'2019: aha...  
Chlaus'2019: aha...  
Chlaus'2019: aha...  
Chlaus'2019: aha...  
Chlaus'2019: aha...  
Chlaus'2019: aha...  
Chlaus'2019: aha...  
Chlaus'2019: aha...  




      [28.11.2019] Zum Volleyball mit Nüüfere treffen sich ...

Video vom Einlaufen...  
Christoph begrüsst die Gäste aus Nüüfere  
Aufmerksame einheimische Zuhörer ...  
Drei Musketiere aus Nüüfere...  
Diessenhofen I auf der Spielerbank...  
Urs am Zählrahmen...  
Nüüfere muss sich ausruhen...  
Spielertrainer Bruno gibt Anweisungen...  
Stimmt es?  
Kaum...  
Endstand im letzten Satz...  




      [10.10.2019] Zum Herbstprogramm Badminton treffen sich fünf Männerriegler vor der Rhyhalle. Wir brauchen zwar die beiden reservierten Spielplätze nicht, einer genügt für fünf Nasen...

Andi, Christoph, Michele, Roger und PeterF spielen sich erst ein und dann nach Plan und nach Volleyball-Regeln "Jeder-gegen-Jeden"...

Roger landet auf dem 5.Platz: mit hohen und tiefen Shuttles kann man ihn überspielen... Christoph hat gar keine Badminton-Erfahrung: dank einem gewonnenen Spiel gibt es Platz 4... Andi hat, entgegen dem Roger, den Vorteil, hohe Shuttles parieren zu können: Platz 3... Michele und Peter liefern sich ein Kop-an-Kopf- Rennen, das PeterF im direkten Spiel für sich entscheiden kann: Michele bleibt Platz 2 und PeterF gelingt der Tagessieg mit der maximalen Punktzahl...

Gruppenbild mit allen Teilnehmern... (Bild zVg)  
Konzentration fürs nächste Spiel... (Bild PeF)  
Christoph in voller Aktion... (Bild RoA)  
Peter in voller Aktion... (Bild RoA)  
Roger startet die Kamera... (Bild PeF)  
Chrstoph erwartet den Anschlag seines Gegners... (Bild RoA)  
Auf Warteposition zum nächsten Spiel... (Bild RoA)  
Michele trifft voll... (Bild RoA)  
Andi wartet auf den Shuttle... (Bild RoA)  
und hier das Standblatt... (Bild PeF)  




      [08.08.2019] Zum Ferienprogramm VeloPlausch treffen sich acht Männerriegler vor der Rhyhalle. Tourleiter Rüdiger erklärt wo es lang geht und alle anderen Sieben nicken, steigen auch aufs Velo und spuren Richtung Rodenberg ein! Hinter dem Bahngeleise gehts nach Schlattingen, dann nach Etzwilen - nur unterbrochen vom obigaten Guppenbild-Prozedere -, weiter nach Kaltenbach und dann links ins Städtchten Stein am Rhein. Zurück auf dem Weg Richtung Staffelwald fahren wir dem Rhein entlang. Freundlicherweise warten die ersten Sechs oben an der Waldsteigung auf die letzten Zwei, wobei die Sechs kurz-spitz von den Schnacken aufgefressen werden... Nächstes Etappenziel ist die Badi Gailingen, wo bei Bier und Pommes der Prachtsabend genossen wird... Dort übrigens gesellt sich auch noch AndiA dazu! Zu ganz später Stunde wird dann noch der Löwen und die Linde mit einem Besuch beehrt...

Gruppenbild mit allen Teilnehmern... (Bild PeF)  
PeterF beim Einrichten zum Gruppenbild... (Bild RüM)  
unterwegs in Richtung Etzwilen... (Bild PeF)  
unterwegs in Richtung Etzwilen... (Bild PeF)  
unterwegs in Richtung Etzwilen... (Bild PeF)  
Stadt-Einfahrt Stein am Rhein... (Bild PeF)  
Warten am Lichtsignal... (Bild PeF)  
Am Ziel angelangt... (Bild PeF)  
der erste Durst ist gelöscht... (Bild PeF)  
Selfie mit Kollegen (Bild UrS)  
Abendstimmung (Bild UrS)  
Letztes Bild vor dem Heimweg (Bild UrS)  
und hier die Statistik... (Bild UeM)  




      [25.07.2019] Zum Ferienprogramm BeachVolleyBall treffen sich auf dem Sandplatz in der Badi Diessenhofen wiederum eine enorme Menge MRD'ler (siehe Gruppenbild) plus der Roger als Nachzügler! Zusammen und gegen eine Gruppe junger Beacher spielen wir ein kleines Turnier, wo wir gegen die Sandplatz-Dauergäste immerhin zwei Sätze gewinnen können... Das abschliessende Runterschwimmen ab der Rheinsäge reinigt uns vom Sand und vom Schweiss, so dass wir in der Löwen-Beiz problemlos einen (oder zwei) genehmigen können...

Gruppenbild mit (fast) allen Teilnehmern... (Bild PeF)  
Christoph in voller Aktion... (Bild Roger)  
PeterF beim Anschlag... (Bild Roger)  




      [18.07.2019] Das zweite Ferienprogramm Weidlingsfahrt kann bei guten Verhältnissen (leicht bedeckt, Luft 25°C, Wasser 22°C) durchgeführt werden. 9 Teilnehmer wagen sich auf und teilweise in die Fluten des Rheines. Sepp führt uns sicher gegen Büsingen und wieder aufwärts zum Grillplatz Galgenbuck. Später beschliessen wir den Abend mit ein/zwei KafiFertig...

Gruppenbild mit allen Teilnehmern... (Bild PeF)  
Sepp bereitet die Rückfahrt vor... (Bild PeF)  
...und zieht sich grillgerecht um... (Bild PeF)  
Sofort wird ein Feuer entfacht... (Bild PeF)  
Es kommt schon noch, nur Geduld... (Bild PeF)  
Schon brzueln die Würste... (Bild PeF)  
Bald ist es Zeit zum Essen... (Bild PeF)  
Ausstieg kurz vor Elf... (Bild PeF)  
Gemütliche Runde I... (Bild JeanPierre)  
Es wird geknippts... (Bild JeanPierre)  
Gemütliche Runde II... (Bild JeanPierre)  
Gemütliche Runde III... (Bild JeanPierre)  
Finster wards, der Mond... (Bild JeanPierre)  




      [11.07.2019] Nach Programmtausch starten wir zum ersten Ferienprogramm Wandern Obwohl Treffpunkt Bahnhof ist und alle schon die Billet-Apps bereit haben, eröffnet Wanderleiter AndiA den Abend mit der Mitteilung: Wir wandern ab hier auf den Rodenberg, zum Aussichtspunkt "Neugfundehölzli" und dann talwärts zum Schupfen und weiter dem Rhein entlang dürab wieder nach Hause...

Gruppenbild mit allen Teilnehmern...  
Erste Begutachtung des Lagerplatzes...  
Vorbereitungen zum Prosecco-Schmaus...  
Achtung, Zapfen...  
Roger, der stille Geniesser...  
Prost...  
Vortrag von Sepp...  
Zwei, die fachsimpeln...  
Aussicht im Dämmerlicht...  
Da flippt einer aus...  
Ok, er hat sich wieder beruhigt...  




      [01.06.2019] Fünf MRD‘ler (AndiS, Christoph, Sepp, Ueli, Walter) machten sich bei bestem Wetter auf zur Velotour 2019. Die Route führte über Basadingen, Schlatt, Trüllikon, Marthalen, Ellikon, Rüdlingen, Nack, Lottstetten, Wangental, Wilchingen, Neunkirch, Beringen, Schaffhausen zurück nach Diessenhofen. AndiS war erstaunt über die angekündigte Länge von 75km und merkte schon in Basadingen, dass dies wohl noch zuviel ist für seine Kondition. Leider hat er sich dann in Schlatt schon wieder von uns verabschiedet. Die verbliebenen Vier blieben der Route und dem Fahrplan treu. So gab es im Restaurant der Thurauen Znüni mit Most und Nussgipfel, dann einen kurzen heftigen Aufstieg nach Nack und einen längeren heftigen Aufstieg in Lottstetten. Nach dieser (für Nicht-E-Bike-Fahrer) Anstrengung blies uns der Wind durchs Wangental nach Wilchingen. Auf der Suche nach einem geöffneten Restaurant empfahl uns eine nette Frau die Weindegustation von HWG, wo es auch zu Essen gäbe. Wir folgten diesem Tip und so gab es zum Apéro eine Weisswein-Degustation und zum Essen einen schönen kalten Teller mit Wurst und Käse, natürlich mit einer Flasche Pinot dazu. Frisch gestärkt nahmen wir das Klettgau bei Gegenwind in Angriff, kämpften uns durch Neuhausen und Schaffhausen und zogen an Büsingen und der Laag vorbei zum Ziel Rhygucker, wo wir die Tour nach 78km beendeten. Gruss Christoph

Prost, auf die unfallfreie Fahrt bis hier...  
Unser Gastgeber an der Weindegustation...  
Stilvolles Lokal in Wilchingen...  
Derweil warten die Velos draussen...  
En Guete zum feine Plättli...  
Und weiter geht es...  
Im Rhygucker wird Bilanz gezogen...  
Routenplan aus dem GPS von Ueli...  
Man beachte die steilen Anstiege...  



      [02.05.2019] Verdächtig viele MRDler kommen zum Volleyplausch mit Volley Diessenhofen in die Lettenhalle. 10 Mann laufen und spielen den 11 Frauen hinterher... Zwei reine und ein gemischtes Team spielen abwechslungsweise gegeneinander. Eine Rangliste zu erstellen ist müssig, denn vor allem hat es Spass gemacht...

                       


      [25.04.2019] Mit sechs Mann fahren wir zum Volleyplausch Nüüfere. Mit einem fulminanten Start überraschen wir (PeterO, Sepp, Roger, Christoph, Ueli, PeterF) die Nüüferer Kollegen, die allerdings im Laufe des Satzen knapp aufschliessen können! Wir gewinnen mit 25:23... Diesen ersten Satz brauchen unsere Gastgeber um sich auf uns einzustellen! Den nächsten Satz verlieren wir 3:25 und im dritten Satz können wir wieder einigermassen mithalten und verlieren nur 13:25... Danach mischen wir die beiden Teams und gewinnen die drei Plausch-Sätze mehr oder weniger deutlich... Zum Ausklang treffen wir uns im Schwert in Stammheim, damit Köbi und Margrit in der Morgensonne Wilen in aller Ruhe weiter umbauen können...





      [18.04.2019] Vier Wanderer wählen zum Ferienprogramm Abendspaziergang den Weg dem Geisslibach entlang über Basadingen nach Schlattingen. Die Vier (Sepp, Walter, Roger, PeterF) geniessen den Most resp. das Bier, bevor sie sich spätnachts auf den Rückweg dem Bahndamm entlang machen! Für PeterF eine kurze Nacht, will er doch das Osterwochenende schon um 10 Uhr auf den Pisten von Klosters beginnen...

GruppenBild...  



      [11.04.2019] Sieben Mann wollen im Ferienprogramm Bowling die Kugeln schieben! ...  

Sepp am Steuerpult...  
Kritische Beobachter, im Vordergrund das Geburtstagskind...  
War es ein Kranz?...  
[Doku der Bowling-Wettkämpfe]



      [02./03.03.2019] Dank Sepps Überredungskünsten konnten wir (AndiS, Renzo, PeterO, Beat, Sepp, Ueli, Christoph) wieder gemeinsam mit dem Stadtbus in das Skiweekend Flims fahren. Nach einem Eincheck- und Umziehstopp im Hotel stellten wir uns in die Schlange vor der Kasse zum Billettkauf. Dann konnten wir endlich auf die Pisten, fertig, los...

      Wir waren nicht ganz alleine unterwegs. Dies merkten wir beim Anstehen an den Liften, in den überfüllten Beizen und den engen Platzverhältnissen auf der Piste. Bis auf die Talabfahrt waren die Schneeverhältnisse ausgezeichnet und wir hatten unseren Spass. Nur Ueli entschloss sich jetzt schon, am Sonntag mit der Bahn statt den Skis ins Tal zu fahren. Die Suche nach einem Restaurant für das Nachtessen gestaltete sich äusserst schwierig, selbst Beat seine Handy-App mit Restaurant-Finder versagte an diesem Abend. Einfacher war da die Suche nach einer Après-Ski Bar, dessen Chefin uns dann auch den entscheidenden Tipp geben konnte, so dass wir nicht hungernd zu Bette gehen mussten. Als Dank für den Tipp kamen wir zum Schlummi zu ihr zurück.

      Der Sonntag glich vom Wetter und vom Skifahren her dem Samstag. Auch diesen Tag genossen wir im Schnee und auch heute war die Talabfahrt eine nasse Angelegenheit, mindestens für diejenigen, die nicht die Gondelbahn nahmen. Die Tiefgarage diente diesmal nicht nur zum Parkieren, sondern auch als Umkleidekabine. Von den Skikleidern erleichtert, konnten wir die Heimreise antreten und dank Stadtbus jeden Einzelnen vor seiner Haustür abliefern.

      Bericht Christoph

Gruppenbild vor dem Start...  
Aussicht...  
Übericht über ...  
Los geht es...  
Los geht es...  
Los geht es...  
Hat es noch Platz auf Nagens?...  
Lumumba, SchüümliPflümli und anderes...  




      [07.03.2019] Fast vollzähling erscheinen zur Generalversammlung 2019 sind die Männerturner aus Diessenhofen im ...